Der Reiz der Flug-Upgrades

SOURCE: Skyscanner

So tief würden Reisende sinken, um die Höhen der ersten Klasse zu erleben

BERLIN, DEUTSCHLAND–(Marketwire – August 17, 2010) – Die Suchmaschine für Billigflüge Skyscanner.de deckt auf,
wie weit Reisende gehen würden, um an die heißbegehrten Gratisupgrades zu
gelangen.

Jüngsten Meldungen der Lufthansa-Tochter Airplus zufolge greifen deutsche
Unternehmen wieder tiefer in die Tasche und haben im Juni dieses Jahres 25%
mehr für Flüge ausgegeben als im Vorjahresmonat. Auch werden wieder
häufiger Flüge in der Business Class gebucht, was nicht unbedingt eine gute
Nachricht für die 36% der befragten Skyscanner-Nutzer ist, denen ein
kostenloses Upgrade, ein äußerst gefragtes Werbegeschenk, das nur
herausgegeben wird, wenn nicht alle Sitzplätze in der Business oder First
Class verkauft wurden, angeboten wurde.

Da also mehr Fluggäste in der Business Class fliegen und somit weniger
Möglichkeiten auf kostenlose Upgrades bestehen, stellt sich die Frage, was
Passagiere tun können, um ihre Chancen auf ein solches Gratisupgrade zu
erhöhen und wie tief Reisende sinken würden, um die Höhen der ersten Klasse
zu erleben?

Die Nutzer von Skyscanner haben unterschiedliche Tipps gegeben, wie man
erfolgreich an ein solches Upgrade herankommen kann. Die drei besten waren:

1. sich schick anziehen

2. mit einem lauthals schreienden Kind reisen

3. mit Krücken aufkreuzen

Neben der Frage nach Tipps, hat Skyscanner außerdem bei über 1.000 Leuten
nachgefragt, wie weit sie gehen würden, um ein Gratisupgrade abzugreifen –
mit einem erstaunlichen Ergebnis!

Obwohl die Mehrheit (60%) lediglich freundlich am Check-in-Schalter nach
einem Upgrade fragen würde, war der Reiz danach für 3% der Befragten so
groß, dass sie sogar ihre/n Partner/in verstoßen würden, wenn nur ein
freier Sitzplatz in der Business Class zur Verfügung stehen würde. Was
allerdings noch überraschender ist, ist das fast 2% der Umfrageteilnehmer
sagten, sie würden getrennt von ihren Kindern sitzen, um ein solches
Upgrade zu ergattern.

Jeder fünfte Befragte würde auf die weniger schockierende Taktik
zurückgreifen und sich lediglich etwas herausputzen, um mit dem passenden
Anzug in die Business Class befördert zu werden.

Auf die Umfrage angesprochen, sagte Max Janson, Country Manager für
Deutschland: “Da die geringe Beinfreiheit in der Economy Class von vielen
Reisenden beklagt wird, verwundert es mich nicht, dass die Verlockung nach
einem solchen Gratis-Upgrade groß ist. Allerdings bin ich schon ein wenig
überrascht zu hören, was die Leute nicht alles tun würden, um an dieses
Upgrade heranzukommen. So wie es aussieht, ist die einzige Sache, die sie
nicht tun würden, dafür zu beten!”

Über Skyscanner:

Skyscanner.de ist die einflussreichste und flexibelste Flugsuchmaschine in
Europa und überzeugt mit dem direkten Online-Preisvergleich für mehr als
670.000 Flugstrecken, inklusive Flüge nach Istanbul und Flüge nach München bei mehr als 600 Fluggesellschaften.
Skyscanner bietet den Nutzern einfache Navigation, ohne spezifische
Flugdaten oder Zielinformationen eingeben zu müssen.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Scroll to Top